MdL Susann Biedefeld: Kommunen in Stadt und Landkreis Bamberg erhalten staatliche Hochbaumittel

Veröffentlicht am 21.05.2015 in Landespolitik

Gute Nachrichten hat die Bamberger Betreuungsabgeordnete Susann Biedefeld für eine Reihe von Kommunen in Stadt und Landkreis Bamberg, die eine staatliche Förderung für ihre Hochbaumaßnahmen beantragt hatten. Die Bewilligungen wurden heute dem Bayerischen Landtag bekannt gegeben. Bei den Geldern handelt es sich um Mittel im Rahmen des bayerischen kommunalen Finanzausgleichs nach Art. 10 Finanzausgleichsgesetz (FAG), mit denen der kommunale Hochbau gefördert wird.

Im Einzelnen werden folgende Baumaßnahmen in Stadt und Landkreis Bamberg mit Mitteln in Höhe von insgesamt 5.149.000 Euro gefördert: Der Landkreis Bamberg erhält für Erweiterung und Generalsanierung der Staatlichen Realschule Ebrach mit Neubau einer 130m-Laufbahn und Schaffung von Räumen für die Ganztagsbetreuung Mittel in Höhe von 500.000 Euro. Die Stadt Baunach erhält für den An- und Umbau des Kinderhauses St. Magdalena Mittel in Höhe von 34.000 Euro. Der Markt Burgebrach erhält für die Generalsanierung des Hallenbades Mittel in Höhe von 45.000 Euro. Der Markt Buttenheim erhält für den Neubau eines Waldkindergartens im Gemeindewald Gunzendorf 30.000 Euro. Die Gemeinde Frensdorf erhält für Erweiterung, Umbau und Generalsanierung der gemeinsamen Schulanlage der Grundschule Frensdorf-Pettstadt und der Mittelschule Frensdorf-Pettstadt mit Sanierung der Laufbahn Mittel in Höhe von 500.000 Euro. Die Gemeinde Königsfeld erhält für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung St. Jakobus um eine Hortgruppe Mittel in Höhe von 65.000 Euro. Die Gemeinde Litzendorf erhält für den An- und Umbau der bestehenden Kindertageseinrichtung Mittel in Höhe von 65.000 Euro. Die Gemeinde Memmelsdorf erhält einen Baukostenzuschuss zum Umbau mit Erweiterung der Kindertageseinrichtung Lichteneiche in Höhe von 20.000 Euro. Der Markt Rattelsdorf erhält für den Ersatzneubau eines fünfgruppigen Kindergartens Mittel in Höhe von 200.000 Euro. Die Gemeinde Reckendorf erhält einen Baukostenzuschuss zum Neubau einer Kindertageseinrichtung, Am Sportzentrum, Mittel in Höhe von 400.000 Euro. Die Stadt Scheßlitz erhält für den Neubau einer Kinderkrippe Mittel in Höhe von 53.000 Euro. Die Gemeinde Bischberg erhält für die Generalsanierung der Sporthalle der Grundschule Bischberg Mittel in Höhe von 20.000 Euro und für die Neuerrichtung eines Pausenhofes an der Grundschule Bischberg 110.000 Euro. Für den Umbau der Außenanlagen des Kinderhorts „Regnitzpiraten“ erhält die Gemeinde Bischberg zudem 56.000 Euro. Die Gemeinde Gundelsheim erhält für den Ankauf der Kindertagesstätte St. Marien Mittel in Höhe von 80.000 Euro.Die Gemeinde Stegaurach erhält einen Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung St. Marien 1.000.000 Euro. Der Zweckverband Gymnasien Stadt und Landkreis Bamberg erhält für Erweiterung, Umbau und Generalsanierung des Clavius-Gymnasiums Bamberg mit Neubau einer Einzelsporthalle 1.300.000 Euro. Der Zweckverband Berufsschulen Stadt und Landkreis Bamberg erhält für die Neugestaltung der Außenanlagen im Zusammenhang mit der Generalsanierung der Schulanlage der Staatlichen Berufsschulen II und III Mittel in Höhe von 50.000 Euro sowie für die Umbaumaßnahmen zur Verbesserung der Akustik in den Klassenräumen der Staatlichen Berufsschulen II und III Mittel in Höhe von 120.000 Euro. Die Stadt Bamberg erhält einen Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau des Kindergartens Maria Hilf in Höhe von 101.000 Euro und für die Generalsanierung der Martingrundschule Mittel in Höhe von 400.000 Euro.

Die SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld hält diese staatlichen Zuschüsse für unverzichtbar zur Stärkung der kommunalen Investitionen und verweist darauf, dass sich die SPD-Landtagsfraktion darüber hinaus in den vergangenen Jahren immer wieder für die Erhöhung der investiven Mittel eingesetzt hat. Angesichts des gewaltigen Investitionsstaus in vielen bayerischen Kommunen sollte den Gemeinden und Landkreisen deshalb mit einem umfassenden Strukturförderprogramm unter die Arme gegriffen werden. Insgesamt müssen die Instrumente des kommunalen Finanzausgleichs sowie der regionalen und der strukturellen Wirtschaftsförderung zu einem Instrumentenmix gebündelt und die Mittel aufgestockt und zielsicher eingesetzt werden.

„Schließlich müssen viele Kommunen ihre finanzielle Handlungsfähigkeit erst wieder zurückgewinnen, um die Aufgaben zur Gestaltung der örtlichen Angelegenheiten aktiv und nachhaltig wahrnehmen können. Vielerorts gibt es dringenden Handlungsbedarf beispielsweise bei der Schulhaussanierung, der Sanierung kommunaler Bäder und Sportstätten und bei der energetischen Sanierung kommunaler Gebäude. Mit den nun genehmigten Fördermitteln können einige wenige Projekte jetzt realisiert werden“, freut sich Susann Biedefeld.

 

Homepage SPD Bamberg Land

Mitmachen! Werde Mitglied

News

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

25.06.2020 08:46 Europa solidarisch voranbringen
In wenigen Tagen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – in einer Zeit, die für Europa richtungsweisend sein dürfte, und zwar vor allem in den Fragen: Wie bewältigen wir diese aktuelle Krise? Wie gehen wir aus ihr hervor? Und was bedeutet das für den Zusammenhalt in Europa? Für uns heißt das: Große Aufgaben, aber mindestens auch ebenso

25.06.2020 06:44 Solidarpakt für Kommunen – Wir stärken Kommunen
Unsere Heimat, das sind unsere Städte und Gemeinden. Doch die Corona-Pandemie reißt gewaltige Löcher in ihre Kassen. Wir spannen jetzt einen Rettungsschirm, damit die Kommunen die Zukunft gestalten können. Mit Investitionen in gute Schulen und Kitas, Altenpflege, Feuerwehr, Busverbindungen und Schwimmbäder. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von der SPD hart erkämpften Solidarpakt Kommunen beschlossen.

Ein Service von info.websozis.de

Besucher

Besucher:136977
Heute:4
Online:1