Hirschaid: SPD-Ortsverein in Aufbruchstimmung

Veröffentlicht am 26.07.2020 in Ortsverein

Der neue Vorstand im Jahr 2020 (es fehlt Horst Auer)

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Hirschaid nutzten die erste Gelegenheit nach den Lockerungen in der Corona-Krise zu ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Der alte Vorstand um Gerhard Jahnke wurde geschlossen entlastet, ein neuer Vorstand gewählt.

Der bisherige Ortsvereinsvorsitzende Gerhard Jahnke ließ die letzten zwei Jahre mit dem Fazit: „Die Hirschaider SPD hat sich wacker geschlagen“ revuepassieren und dankte dabei den Mitgliedern und WahlhelferInnen für ihren Einsatz im Landtags-, Europa- und Kommunalwahlkampf. Er hob die Bürgermeisterkandidatur von Horst Auer heraus und fand für sie besonderes Lob. Die SPD habe in Hirschaid, so Jahnke,  trotz der erstmaligen Teilnahme der Parteien B90/Die Grünen und der FDP, ihre zwei Sitze im Marktgemeinderat verteidigt und so die Möglichkeit, für weitere sechs Jahre im kommunalen Gremium Akzente zu setzen. Das sah auch Marktgemeinderat Dr. Josef Haas so und bekräftigte es in seinem Bericht von der Arbeit der Fraktion.

Bei der anstehenden Neuwahl zum 1. Vorsitzenden verzichtete Gerhard Jahnke auf eine erneute Kandidatur, um Jüngeren Platz zu machen. Folglich bewarb sich mit Joscha Berger sein bisheriger erster Stellvertreter für den Vorstandsposten und wurde mit 93,33 % der Stimmen zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Der 23-Jährige Student stellte in seiner Rede vor allem das Teamwork in den Vordergrund. In Zeiten, in denen die SPD viel Gegenwind verspüre, sei es entscheidend, auf lokaler Ebene noch enger zusammenzurücken. Nach dem Motto „Gemeinsam etwas bewegen“ müsse der Ortsverein auch außerhalb von Wahlkampfzeiten mehr Aktivitäten anbieten und wieder zu einer festen Präsenz im gesellschaftlichen Leben der Marktgemeinde Hirschaid werden.

Hierzu kamen aus der Versammlung bereits zahlreiche Vorschläge. Lissy Nagengast aus Sassanfahrt, als eine der drei neu gewählten stellvertretenden Vorsitzenden, schlug sogleich die Organisation von Firmenbesichtigungen und Podiumsdiskussionen vor, während Thomas Vit aus Seigendorf, ebenfalls einer der neuen Stellvertreter, die Idee von Umweltwanderungen ins Spiel brachte. Komplettiert wird das Stellvertreter-Trio durch Ronni Arendt aus Hirschaid, die die Wiederaufnahme der SPD-Kultur-Veranstaltungen in Hirschaid als eines ihrer großen Ziele nannte.

Nach der Bestätigung von Marktgemeinderat Horst Auer als Ortsvereins-Kassier wurde Gerhard Jahnke zum neuen Schriftführer gewählt. Ergänzt wird der Vorstand durch die Beisitzer Barbara Lengenfelder, Dr. Josef Haas und Peter Holzmann.

Abgerundet wurden die Wahlgänge mit der Wahl von Günter Jahnke und Karsten Jaeger als Kassenrevisoren sowie den Delegierungen zu den kommenden Parteikonferenzen.

Der neue Vorstand Joscha Berger beendete die Versammlung mit einem zuversichtlichen Ausblick  sowie einem Dank an alle engagierten Ehrenamtlichen sowie Mitglieder und Unterstützenden, die der Partei auch in der momentan schwierigen Zeit die Treue halten.

 

Homepage SPD Hirschaid

Mitmachen! Werde Mitglied

News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de

Besucher

Besucher:136978
Heute:24
Online:1