SPD Buttenheim: Martin Dörfler folgt auf Udo Schamberger

Veröffentlicht am 24.10.2018 in Ortsverein

Der neu gewählte Vorstand mit den beiden Revisoren

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Buttenheim wurde der in Buttenheim tätige Rechtsanwalt Martin Dörfler zum neuen Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Udo Schamberger gewählt, der den SPD-Ortsverein Buttenheim mit ins Leben gerufen und seit seiner Gründung als Vorsitzender geführt hat, nun jedoch aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl antrat.

Dank der tatkräftigen Mithilfe der Mitglieder des SPD-Ortsvereins Buttenheim konnten unter dem Vorsitz von Udo Schamberger viele Projekte erfolgreich umgesetzt werden, wobei der SPD-Ortsverein Buttenheim nicht nur politisch aktiv ist, sondern durch seine Veranstaltungen mittlerweile auch das kulturelle Leben des Marktes Buttenheim bereichert – angefangen von Familienwanderungen bis hin zu gleich mehreren Angeboten im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms. Auch wurden die Fahrten des SPD-Ortsvereins Buttenheim nach Berlin und Wien gut angenommen und ein ausverkauftes Konzert mit Wolfgang Buck organisiert, ebenso ist MdB Andreas Schwarz (SPD) nicht nur im Rahmen seiner jährlichen Kellertour „Brotzeit, Bier und Bolidigg“ immer wieder gerne zu Gast in Buttenheim.

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Buttenheim wählten den in Buttenheim tätigen Rechtsanwalt Martin Dörfler, der ebenfalls Gründungsmitglied und seit der Gründung des SPD-Ortsvereins Buttenheim für dessen Finanzverwaltung zuständig war, einstimmig zum neuen Vorsitzenden, wobei Udo Schamberger dem neuen Vorsitzenden zu dessen Wahl gratulierte und betonte, dass er „seinen“ SPD-Ortsverein Buttenheim unter dem neuen Vorsitzenden in guten Händen wisse.

Als stellvertretende Vorsitzende stehen Martin Dörfler die neu gewählten Stellvertreter Milan Ipfelkofer (Gunzendorf) und Alfred Ruffershöfer (Buttenheim) zur Seite, die ebenfalls einstimmig gewählt wurden. Den neuen Vorstand komplettieren Matthias Geister (Buttenheim) als Schriftführer und Norbert Stadter (Buttenheim) als neuer Kassier. Zu Revisoren wählte die Mitgliederversammlung Simon Scholz (Dreuschendorf) und Sabrina Ipfelkofer (Gunzendorf).

Das Bild zeigt den neu gewählten Vorstand mit den beiden Revisoren (von links): Alfred Ruffershöfer, Norbert Stadter, Simon Scholz, Martin Dörfler, Milan Ipfelkofer, Sabrina Ipfelkofer, Matthias Geister

 

Homepage SPD Buttenheim

Mitmachen! Werde Mitglied

News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von info.websozis.de

Besucher

Besucher:136977
Heute:4
Online:1